2020 – ein verrücktes Jahr geht zu Ende

Verrückt beschreibt das Jahr 2020 wohl am besten.
Corona, harter Lockdown, Lockerungen, unsere standesamtliche Hochzeit, leichter Lockdown, Panikattacken und wieder ein harter Lockdown zur Weihnachtszeit.
Was für ein Jahr!

2020 – ein verrücktes Jahr geht zu Ende

Für mich ein Jahr mit vielen Herausforderungen wie zum Beispiel zwei kleinen Knirpsen gleichzeitig gerecht zu werden. Von einer Phase in die nächste stolpern. Da musste ich mich erstmal rein fuchsen, als Mama von jetzt zwei super süßen und meistens auch super lieben Jungs. :)

Ein Jahr mit vielen schönen Momenten. Der Heiratsantrag am 1. Mai, unsere standesamtliche Hochzeit im Juli und ganz vielen tollen Erlebnissen mit meiner Familie. Und während der Lockerungen haben wir auch schöne Momente mit Freunden verbracht.

2020 – ein verrücktes Jahr geht zu Ende

Und dann, Ende November der Schock – Panikattacken – von jetzt auf gleich, zweimal beim Auto fahren und mehrfach zu Hause. Mein Leben einfach auf den Kopf gestellt und meine Eigenständigkeit von jetzt auf gleich weg. Dreimal mit Krankenwagen ins Krankenhaus… bis ich verstanden habe, dass ich nicht krank bin und mir dort nicht mehr geholfen wird. Eigentlich sollte man sich freuen, wenn alle Untersuchungen unauffällig sind, Blutwerte in Ordnung und man gesagt bekommt, dass man kerngesund ist. Eigentlich…. denn trotzdem ist da diese Angst und Unsicherheit. Wo kommt das her? Muss ich jetzt damit leben? Was kann ich dagegen tun?
Zum Glück bin ich mittlerweile einen Schritt weiter. Habe mich auch schon wieder hinters Steuer gesetzt. Bis ich das wieder alleine machen kann, wird es aber noch eine ganze Zeit dauern und viel Arbeit und Überwindung kosten.
Im Januar geht es dann daran, die Ursachen herauszufinden und daran zu arbeiten.

2020 – ein verrücktes Jahr geht zu Ende

Trotz allem, was dieses Jahr durch Corona und andere negative Aspekte für uns bereit hielt, war es eigentlich ein sehr schönes Jahr.
Dadurch, dass die Jungs noch nicht im Kindergarten sind, hat sich für uns nicht viel verändert, außer dass der Mann im Home Office ist. Das empfinde ich aber tatsächlich für uns als Familie positiv. Morgens und abends eine Stunde Autofahrt gesparrt und somit haben die Kinder viel mehr Zeit mit Papa.

Ich weiß, dass diese Jahr für viele von euch aber nicht so positiv war und viele auch an ihre Grenzen gekommen sind.

Für uns alle wünsche ich mir, dass es 2021 wieder bergauf geht. Das wir wieder Freunde und Familie sehen dürfen und dass wir wieder positiver in die Zukunft blicken können.

2020 – ein verrücktes Jahr geht zu Ende

Zum Schluss möchte ich euch noch Danke sagen!
DANKE, dass ihr mir treu geblieben seid, obwohl es dieses Jahr hier sehr ruhig war. Aber die Kleinen haben einfach oberste Priorität.

Ich freue mich auf 2021 mit euch.

Passt gut auf euch auf und vor allem bleibt bitte gesund!
Ich drück euch ♥

*Eure Tina* 
♥♥♥

Wenn ihr euch diesen Post für später pinnen möchtet, könnt ihr gern dieses Foto verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.