Clean Eating – Avocado-Pasta

Da ich mir ja auch so ein paar Vorsätze für das neue Jahr festgelegt hatte und dazu auch gehörte, etwas an meiner Ernährung zu ändern, bin ich durch den Blog von our clean journey auf das Thema “Clean Eating” gestoßen. Ich habe angefangen mich damit auseinanderzusetzen und zu beschäftigen. Da ich keine Diät brauche, sondern grundsätzlich etwas an meiner Ernährung umstellen muss (ständig Pizza, Fertiggerichte oder Fast Food sind einfach nicht das was ich will) ist Clean Eating genau das richtige für mich. Also habe ich mir natürlich gleich das Buch von OJC bestellt.

Es ist wirklich perfekt für Einsteiger, da es einfach und verständlich erklärt ist. Mein Frühstück habe ich schon sofort auf “clean” umgestellt. Was auch gar nicht schwer war, da ich mir Abends meine Overnight Oats vorbereiten kann und morgens nur noch frisches Obst und Chia-Samen hinzukommen. Ich habe festgestellt, dass sich viele vegan ernähren, die auf das Clean Eating Konzept achten. Das muss aber nicht und das möchte ich auch nicht. Dafür esse ich viel zu gerne mal Fleisch. Was mir aber sehr wichtig ist, sind die frischen und unverarbeiteten Zutaten ohne Zucker, Farb- und Zusatzstoffe.

Natürlich werde ich mir trotzdem weiterhin mal ein leckeres Eis gönnen oder auch mal ein Stück Schokolade oder Torte aber überwiegend werde ich versuchen meine Ernährung nach dem Clean Eating Konzept umzustellen um einfach gesünder zu essen und mich auch wieder wohler zu fühlen.

Was nicht ganz so einfach ist, dass zu Hause auch alle mitziehen! Aber mit dem ersten Gericht konnte ich sie schon einigermaßen überzeugen und das möchte ich heute gern mit euch teilen. Es stammt auch aus dem Buch “Clean Eating Starter”.

 

*Avocado-Pasta mit Cocktailtomaten*

Zutaten:

* 200g Vollkornnudeln
* 2 Avocados
* Saft und Schale von einer Bio-Limette oder Zitrone
* Basilikumblätter
* 1-2 Knoblauchzehen
* 2 Handvoll Cocktailtomaten
* Salz und frisch gemahlenen Pfeffer

Zubereitung:

Die Nudeln werden in etwas gesalzenem Wasser gekocht, Dauer wie auf der Verpackung angegeben. Währenddessen werden die Avocados halbiert und die Kerne entfernt. Das Fruchtfleisch wird ausgekratzt und kommt in eine Schüssel, in der ihr auch pürieren könnt. Danach wird die Limette oder Zitrone heiß abgewaschen und die Schale abgerieben. Der Saft wird ausgepresst. Die Basilikumblätter vorsichtig reinigen. Ein paar könnt ihr euch für später für die Dekoration beiseite legen. Jetzt müssen noch die Knoblauchzehen klein geschnitten werden. Wenn alles vorbereitet ist, kommen die Zutaten zu dem Avocado-Fruchtfleisch. Ein bisschen mit Salz und Pfeffer würzen und ran an den Pürierstab! Die Zutaten werden zusammen püriert, bis eine cremige Masse entsteht.

Avocadocreme_Rezept
Die Tomaten werden gewaschen und halbiert, diese kommen einfach so auf die Pasta drauf. Mittlerweile sind auch die Spaghetti oder Nudeln gar und können abgegossen werden.

Jetzt heißt es nur noch anrichten und guten Appetit

Pasta_Avocadocreme

Ebenfalls interessant

3 Kommentare

  1. Katharina sagt:

    Unbedingt!…☺

  2. Katharina sagt:

    Das sieht ja richtig lecker aus ????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.