DIY | Stickrahmen gestalten ohne zu sticken

Stickrahmen sieht man momentan ja überall. Da ich aber nicht unbedingt sticke, trotzdem aber auch gern etwas mit Stickrahmen machen wollte, gibt es heute ein kleines Stickrahmen- DIY für euch, ganz ohne sticken.

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern und zum Wochenende sollen wir richtig frühlingshafte Temperaturen bekommen. Herrlich! Also stimmen wir uns doch auch passend dazu mit unserer Deko ein.
Zugegeben, meine Stickrahmen sind noch sehr schlicht und ja, auch eher alles andere als bunt. Aber ich mag es grad einfach so.

Sie wirken trotzdem leicht und frisch. Also passend zum Frühling. Farbe hole ich mir dann ganz bald durch frische Tulpen und andere schöne Frühlingsblüher ins Haus. Momentan erfreue ich mich aber noch an meinem Eucalyptus und dem zart duftenden, fluffigen Schleierkraut.

Aber zurück zu den hübschen Stickrahmen, die sich ganz toll als Wandschmuck machen.

Für das schnelle DIY braucht ihr:
[Die Produkte findet ihr alle in meinem Shop. Ich verlinke sie euch natürlich auch.]

Jetzt braucht ihr noch die Vorlagen zum abpausen. Vielleicht habt ihr aber auch so eine schöne Handschrift, dass ihr euren Text frei Hand schreiben könnt. Ich bin da leider noch nicht ganz so geübt.
Zum Download der Vorlagen einfach auf das nächste Bild klicken.

Wenn ihr die Vorlagen verwendet, fixiert sie euch oben und unten mit ein bisschen Tesafilm am Seidenpapier, damit sie euch nicht verrutschen. Dann schreibt ihr die Wörter nach. Anschließend legt ihr das Seidenpapier auf den inneren Holzrahmen. Danach kommt der verstellbare Ring darüber. Achtet darauf, dass das Seidenpapier ziemlich glatt liegt. Jetzt könnt ihr die Schraube zudrehen. Wenn ihr zufrieden seid mit dem Ergebnis, die Schrift mittig liegt und das Seidenpapier stramm und glatt liegt, könnt ihr auf der Rückseite ganz nah am Rand entlang das überschüssige Seidenpapier abschneiden. Jetzt noch ein schönes Band zum Aufhängen dran und schon ist euer Wandschmuck fertig. Wenn ihr ein bisschen Farbe an der Wand haben möchtet, könnt ihr auch farbiges Seidenpapier verwenden.

Am Ende dieses Beitrags zeige ich euch noch in einem kurzen Video, wie die Stickrahmen bei mir entstanden sind.

Wenn es zum Wochenende wirklich so frühlingshaft hier bei uns werden soll, dann darf der Frühling auch gerne bleiben, oder? Ich brauche keinen Winter mehr. Im Garten sprießt es auch schon überall. Die Krokusse kommen langsam durch und auch die Tage werden endlich wieder spürbar länger.

Wie sieht es bei euch aus? Soll es bei euch auch schon frühlingshaft werden? Oder habt ihr noch Lust auf den Winter?

Ich hoffe euch gefällt mein schnelles Stickrahmen- DIY.
Habt noch eine schöne Woche.

*Eure Tina*
♥♥♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere