Frühlingshafte Dekoration – schlicht und einfach

Ihr Lieben,

meine Kollegin hat mir vor kurzem eine kleine Aufgabe gestellt. Ich solle doch mal eine einfache Dekoration machen, um die Zeit bis zum Frühling zu überbrücken. Und dann am liebsten günstig, mit Dingen die jeder zu Hause hat und haltbar, also ohne frische Blumen.

Hm, naja, also erstens weiß ich ja gar nicht, was ihr so zu Hause in euren Schränken versteckt habt und dann ohne Blumen???
Sorry, ich bin Floristin! Ohne Blumen geht nicht 😉

Aber ich hab mir trotzdem etwas recht einfaches und auch günstiges überlegt, was ihr als Tischdekoration verwenden oder womit ihr eure Anrichte etc. dekorieren könnt.

Ihr habt ja bestimmt ganz einfache Glasgefäße oder Schälchen oder vielleicht auch Greengate Latte Cups und Teelichtgläser zu Hause. Dann braucht ihr nur noch zwei, drei Töpfe Frühlingsblüher, ein bisschen Moos und vielleicht ein, zwei Zweige Heidelbeere. Die Materialien bekommt ihr momentan normalerweise alle bei eurem Floristen oder Gärtner um die Ecke und sie kosten auch nicht viel. Natürlich halten Zwiebelblumen bei der Heizungswärme auch nicht ewig aber wenn ihr ihnen gut zuredet und ihnen ab und an mal ein paar Tröpfchen Wasser gönnt, habt ihr schon ein paar Wochen etwas von eurer Deko.

Beim Kauf der Pflanzen könnt ihr darauf achten, dass sie noch ziemlich weit zurück sind, umso länger habt ihr natürlich was von den Blümchen.

Wenn ihr alles zusammen gesammelt habt, entfernt ihr als erstes die Zwiebelblüher von der Erde. Ich hab übrigens weiße und blaue Perlhyazinthen und Schneeglöckchen verwendet. Um die Erde zu entfernen, trennt ihr die Zwiebeln vorsichtig voneinander und pult die Erde zwischen den Wurzeln raus.

Ja, ihr seht richtig, ich trage für solche Sachen immer Einmalhandschuhe, sogar auf der Arbeit wenn ich etwas pflanze und auch im Garten wenn ich in der Erde buddel. In der Floristik ist es ja einfach so, dass die Hände und Fingernägel schnell in Mitleidenschaft gezogen werden und man abends oft lange schrubben muss, bis sie wieder einigermaßen vorzeigbar sind. Deswegen arbeite ich bei allem was mit Erde zu tun hat mit Handschuhen, um das Schlimmste zu verhindern. 😉

Wenn ihr die Zwiebeln einigermaßen von der Erde befreit habt, könnt ihr die Wurzeln noch ein Stück abknipsen. Anschließend reinigt ihr die Zwiebeln in einem Eimer mit Wasser, damit auch der letzte Rest Erde weg ist. Sieht nachher im Glasgefäß einfach schöner aus.

Jetzt könnt ihr die Frühlingsblumen auf eure Gefäße aufteilen, entweder ihr mischt sie oder sortiert sie nach Sorten. Ihr könnt vorher schon ein bisschen Moos mit reinlegen oder zwischen und vielleicht auch auf die Zwiebeln. Zum Schluß habe ich noch ein bisschen Heidelbeere dazu gesteckt.

Wer mag, kann die Gläser auch zusätzlich noch mit schönem Band verzieren. Ich bin da ja eher schlicht und habe die Gläser so auf dem Esstisch arrangiert. Ich finde, da ja noch Winter ist (auch wenn ich liebend gern schon Frühling hätte) dürfen Teelichter oder Kerzen auf keinen Fall fehlen.

Wenn ihr die Zwiebeln ab und an ein bisschen mit Wasser besprüht, reicht das vollkommen aus. Und wenn sie dann verblüht sind, pflanzt ihr sie mit in euren Garten und könnt euch nächstes Jahr wieder daran erfreuen!

Vielleicht braucht ihr ja noch einen Tischschmuck für eine anstehende Feier oder wollt euch auch schon ein bisschen Frühling ins Haus holen, dann könnt ihr mit dieser kleinen, recht einfachen und günstigen Idee eigentlich nichts verkehrt machen.

Ich hoffe ich hab euch eine schöne Anregung geben können und freue mich über eure Kommentare.

Habt einen tollen Wochenstart!

*Eure Tina*  ♥♥♥

 

 

 

 

Ebenfalls interessant

9 Kommentare

  1. duni.cheri sagt:

    Ach wie schön meine liebe Tina! Einfach und günstig – sowas lieb ich total ;D Die Aufgabe hast du mit Bravur gemeistert meine liebe, das sieht wirklich so frühlingshaft und schön aus! Jetzt kann ich es kaum erwarten dass der Frühling endlich eintritt ❤ Ich drück dich ganz lieb, hab noch eine schöne Woche :*
    Deine Duni

    • Tina sagt:

      Danke dir liebe Duni! ???? von mir aus kann es auch schnell Frühling werden! Ich wünsche dir auch noch eine schöne Restwoche. Drückung Tina

  2. Dési/Jokihu sagt:

    Liebe Tina,
    deine Deko gefällt mir sehr. Schön schlicht und trotzdem so schön. Falls du dich mal in einem anderen Haus austoben willst….;)

  3. Wiolla sagt:

    Es ist zum Frühling. So schön finde ich es!

  4. Catharina sagt:

    Huuuhuu, ???? Also ich finde die Aufgabe hast du prima umgesetzt, was fuer ein Zufall das ich gerade Frühlingsblüher zuhause habe! ???? Ich finde das ist eine super Idee um mal ganz fix einbisschen was einfaches, schlichtes auf den Tisch zu zaubern! ???????? Das es nicht ohne Blümchen geht habe ich mir schon fast gedacht ????.
    Liebe Grüße

  5. Wunderschön. Das ist im Januar auch immer einer mein ersten Einkäufe. Frühlingsblüher. Gefäße hat man ja genug. Ich warte immer so sehnlichst auf den Frühling und die kleinen Blüher helfen mir dabei.
    Liebe Grüße
    Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.