Upcycling | Mein Paletten- Kräutergarten

Eine kleine alte Palette wird zum Kräutergarten ♥

Die Sonne scheint, wir haben schon richtig sommerliche Temperaturen und der Garten fängt an, in seiner vollen Pracht zu blühen – ich liebe diese Jahreszeit!

Und endlich ist es wieder Zeit die Hochbeete zu bestücken und Obst und Gemüse zu pflanzen. Dieses Jahr habe ich meine  Hochbeete mal ein bisschen anders bestückt. Die letzten Jahre habe ich mein kleines Hochbeet ja nur mit Kräutern bepflanzt, mehr dazu hier.

Da mein kleiner Schatz jetzt aber langsam schon Beikost bekommt und es mir wichtig ist, hierfür Bio-Gemüse oder Gemüse aus dem eigenem Garten zu verwenden, habe ich mehr Möhren gesät und Kürbis und Erdbeeren gepflanzt. Also musste dieses Jahr auch das kleine Hochbeet dafür herhalten.

Wohin jetzt aber mit den Kräutern?

[Frische Kräuter gehören für mich einfach zum Garten und zum Sommer dazu.] 

Ich habe noch eine kleine, schöne Palette im Schuppen stehen gehabt, die bis jetzt leider noch keine Verwendung gefunden hat. Also habe ich mir diese kurzerhand als Paletten- Kräutergarten umfunktioniert.

Die Fächer habe ich unten jeweils mit einer Holzlatte geschlossen. Damit nirgends Erde durchfallen kann, habe ich die einzelnen Fächer noch mit Kokosmatten ausgekleidet. Diese sind eigentlich für Hängeampeln vorgesehen, passten aber auch Perfekt in meine Palette. Alternativ kann natürlich auch Pflanzfolie verwendet werden. Da bei mir momentan aber alles ein bisschen einfacher gehalten und schnell gehen muss, habe ich mich für die Kokosmatten entschieden.

[ Ich versuche immer die Zeit für meine Projekte zu nutzen, in denen der kleine Knirps schläft, deswegen müssen die Dinge schnell und einfach umzusetzen zu sein. Kennen die Mamis unter euch bestimmt 😉 ]

Ein paar schöne Kräuter gekauft, die in der Küche einfach nicht fehlen dürfen und mit guter Blumen- oder Kräutererde in die einzelnen Fächer gepflanzt.

Schnell, einfach und trotzdem richtig wirkungsvoll!

Ich habe dieses Jahr Schnittlauch, Petersilie, Majoran, Oregano, Salbei, Thymian und Zitronenmelisse gepflanzt. Basilikum darf natürlich auch nicht fehlen aber der hat schon woanders einen Platz bekommen.

Momentan lehnt die Palette noch an unserem Carport. Wenn ich es schaffe, dieses in diesem Sommer noch neu zu streichen, [ muss noch den ♥-Mann von meinem Farbwunsch überzeugen ] dann soll die Palette eigentlich an der Carportwand hängen. Also drückt mir die Daumen, dass ich meinen Farbwunsch durchbekomme und die Zeit zum Streichen finde.

Und jetzt erzählt doch mal, welche Kräuter dürfen bei euch auf keinen Fall im Garten fehlen?

Genießt die Sonne und habt eine schöne kurze Woche!

*Eure Tina*
♥♥♥

 

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.