Österlicher Türkranz – ein bisschen DIY

Heute habe ich noch mal ein bisschen Osterdekoration für euch!

Ich habe mir auf die schnelle noch einen Oster-Türkranz gefertigt. Ich habe eigentlich immer gern ein bisschen Deko an der Haustür. Da kommen die Besucher doch noch viel lieber ins Haus und fühlen sich schon an der Tür willkommen.

Kranz_Ausschnitt

Da am Wochenende ein Geburtstag ansteht (ab Sonntag haben wir eine Teenagerin im Haus) und ich vor solchen Feiern immer total verrückt werde, weil ja noch sooo viel zu tun ist und ich am liebsten das ganze Haus nochmal komplett auf den Kopf stellen und umdekorieren möchte, – GEHT ES EUCH AUCH SO ? – (hoffentlich 😉 )….habe ich einen fertig gewickelten Kranz gekauft und dem noch ein wenig meine eigene Handschrift verpasst.

Da ich mir noch nicht ganz sicher bin, wie ich meine Kübel an der Tür bepflanzen möchte (müssen aber auch unbedingt noch vor dem Geburtstag fertig sein…zum Glück spielt das Wetter endlich mit), habe ich mich entschieden den Kranz ganz natürlich zu gestalten. Ein bisschen Gewusel, Heu, Federn, Eier, Jutekordel…mehr braucht es diesmal gar nicht. Also habe ich alles was ich brauche zusammen gesammelt und den Eßzimmertisch in Beschlag genommen.

Fehlt euch auch ein Raum, in dem ihr eurer Kreativität freien lauf lassen könnt und nicht immer sofort alles wieder weg räumen müsst?

Materialien

Kranz_Gewusel_2

Zuerst habe ich das Gewusel ein bisschen um den Kranz gelegt und mit silbernem Zierdraht befestigt, indem ich diesen um den Kranz gewickelt habe. Danach habe ich ein bisschen Stroh genommen und dieses mit gebogenen Draht-Stücken befestigt (wer hat, kann auch Krampen verwenden).

Kranz_Gewusel_Stroh

Kranz_Gewusel_Stroh_2

Jetzt könnt ihr anfangen die Eier aufzukleben…aber Achtung mit der Heißklebepistole…kann sehr schmerzhaft sein, ich spreche da aus Erfahrung! 🙂

Kranz_Eier_Stroh

Ich habe einfach ein paar Eier mit dem Messer vorsichtig kaputt gehauen. Am besten ist es, wenn man immer kleine Grüppchen bildet, so wirkt es am Ende nicht zu unruhig. Außerdem ist es ganz schön verschiedene Größen zu verwenden. Wachteleier mag ich sowieso total gerne, so dass diese natürlich auch nicht fehlen dürfen! …bekommt ihr zum Beispiel beim DEPOT 😉 …

Kranz_Eier_Heissklebepistole

Feder_Eier_nah

Bei den Federn habe ich auch verschiedene verwendet, da die kleinen braunen Federn den Kranz schön natürlich wirken lassen.
Jetzt fehlt nur noch das Band zur Befestigung und ein Band welches nach unten hängt. Um den Türkranz nicht zu verdecken und um die Natürlichkeit zu erhalten, habe ich mich für ein ganz einfaches Jute-Band entschieden.

Kranz_Gewusel_Band

Kranz_Schlaufe_Band

Und schon kann der fertige österliche Kranz an die Tür! Ich finde es gar nicht schlimm, sich eine gewickelte Unterlage zu kaufen und diese dann selber zu verzieren….vor allem wenn die Zeit ein wenig knapp ist und ja noch einiges für das Geburtstagswochenende vorzubereiten ist!

Tuerkranz_fertig

Wie weit seid ihr mit euren Vorbereitungen für Ostern? Lange hin ist ja nicht mehr…. Freue mich auf eure Kommentare…vor allem auch dazu, ob ihr euch auch so einen Stress macht vor Feierlichkeiten? Ich hoffe, dass ich dazu komme euch ein paar Fotos zu zeigen vom Teenie-Geburtstag.

Ich wünsche euch einen entspannten Abend!

*Tina*

 

 

 

Ebenfalls interessant

4 Kommentare

  1. Katharina sagt:

    Sieht toll aus der Kranz. Ja mir geht es auch so, am liebsten würde man die ganze Wohnung nochmal streichen und umräumen und so…???? Aber mach dir nicht zu viel Stress! Wünsch dir noch einen schönen Tag! Liebste Grüße ????

  1. 25. März 2016

    […] Irgendwie komme ich heute überhaupt nicht in Schwung….draußen ist es regnerisch, kalt und ungemütlich und der Frühling lässt leider immer noch auf sich warten. Aber für die Ostertage haben sie eigentlich Besserung angesagt…wollen wir mal hoffen. Und auch wenn ich heute so ein wenig vor mich hin drömel, wollte ich euch trotzdem noch schnell ein bisschen Osterdekoration zeigen…wobei ich diesmal wirklich wenig gemacht habe. Liegt aber auch mit daran, dass wir ja letztes Wochenende noch einen „Teenie“- Geburtstag im Haus hatten (Bilder folgen im nächsten Post – versprochen!) und ich dafür natürlich auch ordentlich dekoriert und fast das ganze Haus auf den Kopf gestellt habe (ich hatte ja erwähnt, dass ich immer ein wenig verrückt werde wenn Besuch ins Haus kommt). […]

  2. 13. Juni 2016

    […] Türkranz selber wickeln könnt. Da wir mal wieder eine Geburtstagsfeier im Haus hatten und ich hier ja schon mal erwähnt habe, dass ich immer ein wenig durchdrehe, wenn Feierlichkeiten bei uns im […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.