Zeit für Veränderungen

Kennt ihr das auch? Manchmal hat man so eine Phase, in der man mit allem unzufrieden ist und am liebsten sein ganzes Leben auf den Kopf stellen möchte? Wenn es einfach Zeit ist für Veränderungen, man aber gar nicht so genau weiß, was man verändern will und muss, um sich wieder besser zu fühlen, um zu wissen in welche Richtung es weiter gehen soll?

Ich hatte gerade so eine Phase…vielleicht stecke ich auch noch mittendrin. Aber ich habe angefangen etwas zu verändern. Allerdings anders, als ich es anfangs geplant hatte. Dafür ist mir aber bewusst geworden, dass es besser ist kleine Schritte zu machen, anstatt einen viel zu großen, der vielleicht fatale Folgen gehabt hätte.

Wenn ich merke, dass ich mich im Kreis drehe und nicht wirklich vorwärts komme, dann muss ich Veränderungen schaffen, egal ob es eine neue Wandfarbe ist, ein ganzes Zimmer umgestalten oder eine neue Frisur (die kommt als nächstes 😉 ). Veränderungen geben mir das Gefühl, wieder Luft zu bekommen, etwas neues erreicht und geschafft zu haben.
Also hab ich mir einfach mal unser Schlafzimmer vorgenommen.

Wer mir auf Instagram folgt, der hat bereits gesehen, dass ich eine Wand im Schlafzimmer grau und die Schräge blau gestrichen hatte. Keine Ahnung wer mal auf die blöde Idee gekommen war *lach* …ja gut, natürlich ich! 🙂 Aber die Farben waren mir schon länger ein Dorn im Auge, also hab ich kurzen Prozess gemacht und die Wände weiß gestrichen.

Schnell noch neue Bettwäsche bestellt und das tolle “Nachti”-Kissen bei uns im Lädchen gekauft…

Ein paar gemütliche Akzente gesetzt, durch meinen schönen Korbsessel und die geflochtenen Körbe im Regal…

Und weil ich momentan so sehr auf die Kombination von weiß und gold stehe, habe ich auch endlich mal das tolle Edding Spray für mich entdeckt und ein paar passende Holz-Accessoires vergoldet 😉

Auch meine Kartenliebe ist natürlich nicht zu kurz gekommen. Fotos und Karten, die ich sonst in Bilderrahmen stehen hatte, habe ich jetzt miteinander kombiniert und in schlichten Rahmen an die Wand gebracht. Mit ein bisschen Blattgold, Stempeln und Masking Tape habe ich diese passend gestaltet.

Da ich im Schlafzimmer nicht gerne Grünpflanzen habe, auch weil ich leider bei Zimmerpflanzen nicht wirklich so den “grünen Daumen” hab, durften ausnahmsweise mal künstliche Pflanzen einziehen. Ihr kennt sie wahrscheinlich alle von Ikea, oder? Ich finde, sie haben so ein tolles frisches Grün, so dass sie von weitem gar nicht so unecht aussehen. Schnittblumen müssen allerdings immer frisch sein bei mir, Seidenblumen würden mir nicht ins Haus kommen!

Ich bin super glücklich mit der Umgestaltung unseres Schlafzimmers und fühle mich jetzt wieder richtig wohl. Es wirkt viel heller und frischer und lädt auch so mal zum entspannen und verweilen ein.

Für mich auf jeden Fall eine “kleine” Veränderung mit großer Wirkung in einer Zeit, in der ich das Gefühl hatte/habe mich im Kreis zu drehen, nicht vorwärts zu kommen. Und das nächste Projekt ist auch schon in Angriff genommen….und am Ende wird dann vielleicht doch endlich alles gut….

 

Geht es euch auch manchmal so, dass ihr euch im Kreis dreht und nicht wisst, wo ihr anfangen sollt um aus dem Karussell auszusteigen? Vielleicht hilft es euch auch, einfach mal die Wände neu zu streichen oder eine neue Frisur auszuprobieren?!?

Ich freue mich sehr über eure Kommentare und Anregungen!

Macht es euch schön ihr Lieben!

*Eure Tina*

 

 

 

Ebenfalls interessant

8 Kommentare

  1. Dési/Jokihu sagt:

    Ja das kenne ich nur zu gut. Bin auch gerade in so ner Phase. Beim Friseur habe ich schon die letzten Male überlegt, die Haare wieder abzuschneiden. Hatte sie ja früher kurz. Habe mich aber im letzten Moment doch nicht getraut. Ist so praktisch einfach einen Zopf zu machen. Vielleicht sollte ich auch mal streichen?
    Lg Dési

  2. Beate sagt:

    Ja, das kenne ich natürlich auch. Wichtig ist nur, das man einen Weg raus findet aus dem “sich-im-Kreis-drehen”. Dann wird alles wieder gut. Und wenn es in eine andere Richtung geht, als man sich eigentlich vorgestellt hat, macht es das doch um so interessanter. So ist das Leben ???? Dein Schlafzimmerprojekt ist sehr schön geworden. Hell und gemütlich!
    Liebe Grüße, Beate

  3. Debbi sagt:

    Hey Dud 🙂
    Manchmal? – Also bei kommt das öfters mal vor… gerade als Mama, wenn man kaum Zeit für sich selbst hat. Und auch beliebt zur winterlichen trüben Zeit, wo eh alles doof und trist ist *schmunzel*

    Euer Schlafzimmer ist toll geworden. Da hab ich gleich eine Frage zu: Die Kleiderbügel an der Wand!? Wo bekommt man denn sowas Schönes???

    Heute mal sonnige Grüße von der Elbe und ein ” Sich jeden Tag was Schönes gönnen! “

    • Tina sagt:

      Hallo liebe Debbi,
      ja, das stimmt, im Winter sind solche Zeiten noch extremer aber der Frühling kommt bestimmt! Bei uns ist es auch endlich mal sonnig, das tut so gut.
      Die Kleiderbügel habe ich schon etwas länger und mal bei Grafelstein hier in Bad Segeberg gefunden.
      Ich schicke dir liebe Grüße an die Elbe, Tina

  4. Adelheid sagt:

    Kleine Veränderungen sind Seelenbonbons! Liebe Grüße Adelheid

  1. 19. März 2017

    […] zu kommen. Denn nebenbei bin ich momentan noch im Renovierungswahn ???? das Schlafzimmer habt ihr hier ja schon gesehen und als nächstes zeig ich euch mein neues, tolles Büro! *freu* Aber dazu dann […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.