Ostern kann kommen…

Also von mir aus kann Ostern kommen 🙂

Ich bin fertig mit meiner Osterdekoration. Zumindest im Haus!

Seit mein kleiner Schatz da ist, laufen die Uhren hier ein bisschen anders und planen ist nicht mehr. Jetzt wird jeder Tag so genommen wie er kommt. Und deswegen habe ich die Zeit, wenn er tagsüber mal schläft, schon mal schnell genutzt, um hier alles auf Ostern einzustimmen.

Ich habe mich dabei aber ziemlich zurückgehalten und nur dezent dekoriert.

Im Flur habe ich meine selbst gestalteten Tüten wieder hingestellt, die ich vorletztes Jahr schon gefertigt habe. Den Beitrag dazu findet ihr hier. In dem einen Tütchen habe ich eine kleine Glasflasche versteckt, so dass ich hier immer wieder ein paar frische Frühlingsblüher dekorieren kann.

Dann habe ich dieses Jahr mal eine Osterhasen- Girlande gebastelt. Ich habe letztes Jahr ganz oft welche auf Instagram und anderen Blogs gesehen und somit durfte dieses Jahr hier auch eine einziehen. Ich hab mich für weiß und grün Töne entschieden. Zu viel Farbe wollte ich noch nicht dekorieren und weiß und grün wirkt immer richtig frisch nach dem tristen Winter.

Vorlagen für die Osterhasen-Girlande findet ihr ganz viele bei Pinterest.

Mein Osterstrauch steht auch schon und ich hoffe, dass er zu Ostern dann vielleicht schöne Blüten trägt. Die Hühner und das Glücksei habe ich bei Ambiente gefunden. Denn auch wenn ich super glücklich bin über jeden Tag mit meinem kleinen Knirps, fehlt mir meine Arbeit doch manchmal ganz schön. Also mach ich des öfteren mal einen kleinen Spaziergang zu meinem Chef und meinen Kolleginnen und natürlich hüpft da das ein oder andere hübsche Teilchen auch mal in meine Tasche, so wie die Hühner und das Ei. 😉

Wie gesagt, ich habe meine Osterdeko wirklich dezent gehalten und dieses Jahr auch viel verwendet, was sich schon länger in meiner Osterdeko- Kiste befindet. So hat auch nur ein Hauch von Ostern auf unserem Couchtisch Platz genommen. Und auch hier habe ich eine kleine Vase stehen, in der ich immer mal wieder neue Schnittblumen drapieren kann.

Was ich allerdings zum ersten Mal dekoriert habe ist dieser Drahtkorb von Ib Laursen. Ich habe mir zwei von diesen Körben im Dänemark- Urlaub letztes Jahr gekauft und wollte sie eigentlich im Kinderzimmer unterbringen. Da ich dort aber keinen passenden Platz gefunden habe und sie mir im Kinderzimmer auch nicht wirklich gefielen, mussten sie noch ein bisschen auf ihren Einsatz warten. Einer steht jetzt im Flur und einer im Wohnzimmer auf unserer Anrichte. Einfach mit ein paar Eiern und Federn dekoriert, gefallen sie mir richtig gut.

Jetzt hoffe ich auf den nächsten schönen Frühlingstag, um dann vor der Haustür ein bisschen Frühling einziehen zu lassen. Denn so lang ist Ostern ja nicht mehr weg und kurz vorher hat ja auch noch unsere Große Geburtstag… 15 wird sie schon! Und wer mir hier schon länger folgt, weiß ja, dass ich es zu Geburtstagen immer besonders schön haben möchte und das ändert sich jetzt natürlich auch nicht. Ich muss nur sehen, dass ich die Zeit immer nutze wenn der Kleine sein Mittagsschläfchen hält. 🙂

Seit ihr denn auch schon ein wenig in Osterstimmung?

Habt noch eine schöne Woche! Alles Liebe

*Eure Tina*
♥♥♥

 

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 18. März 2018

    […] Osterdekoration ja ziemlich schlicht, natürlich und in weiß/grün gehalten ist, wie ich euch hier bereits gezeigt habe, ist auch die Tischdekoration passend […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.